Prozess in Düsseldorf Sie fotografierte sterbenden Motorradfahrer – Autofahrerin verurteilt

Düsseldorf · Emotional ging es am zweiten Tag im Prozess gegen eine Autofahrerin zu, die einen Unfall verursachte und einen sterbenden Motorradfahrer fotografierte.

 Der Gerichtssaal war beim zweiten Verhandlungstag des Prozesses um den Unfall am Hennekamp dicht gefüllt.

Der Gerichtssaal war beim zweiten Verhandlungstag des Prozesses um den Unfall am Hennekamp dicht gefüllt.

Foto: Uwe-Jens Ruhnau

Wieviel Schuld trägt eine heute 41 Jahre alte Autofahrerin am Tod eines Motorradfahrers auf dem Hennekamp? Die Frau soll durch ein illegales Wendemanöver den tödlichen Sturz verursacht haben. Allerdings war der Motorradfahrer zu schnell unterwegs. Das Amtsgericht hat die Autofahrerin am Donnerstag wegen fahrlässiger Tötung zu einer Haftstrafe von zehn Monaten auf Bewährung verurteilt. Zudem muss sie 5000 Euro an die Interessengemeinschaft Verkehrsunfallopfer spenden und erhält ein sechsmonatiges Fahrverbot. Die Amtsrichterin blieb weit unter dem Antrag des Staatsanwalts, der eine Haftstrafe von zwei Jahren und vier Monaten gefordert hatte. Die Verteidigung hatte auf Freispruch plädiert.