1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf-Reisholz: Tod an der Haltestelle: Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Tötung

Düsseldorf-Reisholz : Tod an der Haltestelle: Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Tötung

Düsseldorf. Nach dem schrecklichen Unfall, bei dem in Reisholz ein 21 Jahre alter Mann getötet wurde, ist die Betroffenheit im Stadtteil groß.

An der Haltestelle, wo das Unglück Samstagnacht geschah, haben Menschen inzwischen Kerzen aufgestellt und Botschaften hinterlassen. Die Ermittlungen der Polizei zum Unfallhergang dauern an.

Eine Auswertung der Blutprobe des 18 Jahre alten Fahrers gebe es erst einigen Tagen. Die Polizei geht aber von einer „erheblichen Alkoholisierung“ aus, außerdem von überhöhter Geschwindigkeit. Weitere Zeugen hätten sich gemeldet, die Vernehmungen sind noch nicht beendet. Der Vorwurf lautet: fahrlässige Tötung.