Tischtennis: TTC Champions feiern Herbstmeisterschaft

Tischtennis: TTC Champions feiern Herbstmeisterschaft

Der Aufsteiger in die Regionalliga steht nach acht Spielen ohne Niederlage schon wieder ganz oben.

Nach dem achten Spieltag steht es bereits fest: Die Tischtennis-Spieler des Regionalliga-Aufsteigers TTC Champions beenden die Hinrunde nach dem 8:8 beim TTC Langenselbold als „Herbstmeister“ und bleiben auch nach acht Spielen in der neuen Liga ungeschlagen. Das Remis beim TTC Langenselbold war erst der zweite Punktverlust des Clubs aus dem Düsseldorfer Süden, der ohne den erkrankten Team-Kapitän Dominik Halcour antrat und nun seit Januar 2016 in 16 Spielen in Folge ohne Niederlage blieb. Und dabei 14 Siege feierte.

In Langenselbold gab es für die Champions Erfolge der Doppel Evgueni Chtchetinine/Frank Müller und Wagner/Leis, ehe Einzel-Siege von Florian Wagner, Zbynek Stepanek (je 2), Evgueni Chtchetinine und Minh Tran Le (je 1) das Unentschieden sicherten.

Im Spitzen-Paarkreuz lief die Partie etwas kurios: Ex-Europameister Evgueni Chtchetinine (Champions) unterlag dem Sportdirektor des Deutschen Tischtennis-Bundes und Ex-Nationalspieler Richard Prause 1:3, deklassierte dann aber die Nummer eins der Gastgeber, Christoph Waltmode, bei seinem 3:0-Erfolg (11:5, 11:3, 11:3) regelrecht. Minh Tran Le erlebte ebenfalls Sieg und Niederlage: Nach seinem klaren 0:3 gegen Waltemode hielt er sich beim 3:1 über Prause schadlos. Red