Tipps zu Augenerkrankungen im Alter

Tipps zu Augenerkrankungen im Alter

Mediziner und Betroffenenverbände stellen am Dienstag bei einem Infonachmittag Behandlungen und Hilfsmittel vor.

Düsseldorf. Ältere Menschen, die von Augenkrankheiten betroffen sind, und deren Angehörige können am morgigen Dienstag viele wichtige Hinweise erhalten. Für 13 bis 17 Uhr ist in der der Ärztekammer Nordrhein an der Tersteegenstraße 9 in Golzheim ein Informationsnachmittag zu diesem Thema angesetzt. Über den gesamten Zeitraum ist eine Ausstellung mit Hilfsmitteln geöffnet, zudem gibt es zwei Blöcke mit Vorträgen. Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nicht erforderlich; der Eintritt ist frei.

In der Ausstellung erhalten Interessierte Hinweise zu Sehhilfen, Smartphones und Tablets als Hilfsmittel, zu Hörbüchern und elektronischer Zeitung sowie zu Rehamaßnahmen und zum Schwerbehindertenausweis. Die Westdeutsche Zeitung wird mit einem Stand vertreten sein, um aufzuzeigen, dass Zeitunglesen trotz Seheinschränkung möglich ist. Wie das Tablet zu diesem Zweck einzusetzen ist, können die Gäste bei der Veranstaltung erleben. Alle Aussteller stehen für Fragen zur Verfügung.

Im ersten Vortragsblock (13.30 bis 14.30 Uhr) beschäftigen sich die Referenten unter anderem mit den Folgen von Diabetes. Die Mitarbeiterinnen des Blinden- und Sehbehindertenverband Nordrhein sowie der Pro Retina werden anschließend die Beratungsangebote in Düsseldorf vorstellen, das AMD-Netz berichtet außerdem über Hörbücher und Hörfilme.

Bei den Vorträgen des zweiten Blocks (15 bis 16 Uhr) stehen und Altersabhängige Makula-Degenration (AMD), grauer und grüner Star sowie Tablet und Smartphone im Mittelpunkt.