Düsseldorf: Tempo 50: „Doppelter Schildbürgerstreich“ auf dem Südring

Düsseldorf : Tempo 50: „Doppelter Schildbürgerstreich“ auf dem Südring

Nach dem Auslaufen einer Testphase, hat die Stadt offenbar die Tempo-50-Schilder wieder abmontiert - obwohl die Politik diese Höchstgeschwindigkeit für den Südring gerade erst dauerhaft beschlossen hat.

Düsseldorf. Für Stefan Wiedon (CDU) handelt es sich um einen Schildbürgerstreich gleich im doppelten Wortsinn: Obwohl der Verkehrsausschuss soeben beschloss, dass wie zuvor getestet weiterhin Tempo 50 auf dem Südring gelten soll, hat die Stadt jetzt die entsprechende Beschilderung stadteinwärts abgebaut.

So gilt für den gesamten Abschnitt Tempo 60, wie es direkt nach der Ortseinfahrt angezeigt wird. „Das ist irre und versteht kein Autofahrer mehr“, sagt Wiedon. Die Stadt handele so dem politischen Willen entgegen. Zudem hätte das Ganze kommuniziert und erklärt werden müssen. „Wir bekommen jetzt natürlich Fragen gestellt, etwa auch von der Bürgerinitiative.“

Die Stadt konnte den Vorgang bislang nicht erklären, sagte aber am Freitag zu, dass Tempo 50 kommen werde. Möglich ist, dass man die neuen Schildern erst dann aufstellt, wenn auch die Ampelphasen angepasst sind. Während des Tempo-50-Versuchs jedoch war das auch noch nicht der Fall. ale

Mehr von Westdeutsche Zeitung