Taxi-Fahrer demonstrieren vor dem Landtag

Mobilität : NRWs Taxi-Fahrer demonstrieren vor dem Landtag

Am Mittwoch wird die Fahrtenvermittlung um 11 Uhr eingestellt. Um 13.30 Uhr startet eine Kundgebung gegen Pläne des Bundesverkehrsministeriums zu Änderungen des Personenbeförderungsgesetzes.

Taxifahrer aus ganz Nordrhein-Westfalen protestieren am Mittwoch mit einer Großdemonstration in Düsseldorf gegen Pläne des Bundesverkehrsministeriums zur Änderung des Personenbeförderungsgesetzes. „Die gesamte Taxibranche ist durch dassogenannte Eckpunktepapier von Herrn Scheuer massiv bedroht. Die Änderungen bieten keine fairen Wettbewerbschancen für alle. Im Gegenteil: Es profitieren nur Uber und Co, das Taxi ist klar im Nachteil“, sagte Dennis Klusmeier von der Taxi-Düsseldorf eG.

Unter dem Motto „Unsere Taxis + unsere Jobs = Deine Mobilität“ wird sich die Taxibranche am 10. April im Rahmen des bundesweiten Aktionstages in Düsseldorf vor dem Landtag versammeln. Mit Demonstrationen, Korsos und Mahnwachen soll protestiert werden. Um 13.30 Uhr beginnt die Kundgebung vor dem Landtag. Um 11 Uhr wird die Fahrtenvermittlung eingestellt.

Ablauf in Düsseldorf: Treffpunkt in Düsseldorf ist um 11 Uhr auf dem Messeparkplatz2/Schwimmbad. Abfahrt um 12 Uhr, dann geht es laut Polizei auf folgende angemeldete Strecke: Am Staad, Rotterdamer Straße, Cecilienallee, Joseph-Beuys-Ufer, Fritz-Roeber-Straße, Heinrich-Heine-Allee, Kasernenstraße, Graf-Adolf-Platz, Haroldstraße, Rheinkniebrücke, Rheinwiese.

Mehr von Westdeutsche Zeitung