1. NRW
  2. Düsseldorf

Tanja Szewczenko: „Ich laufe lieber fürs Publikum“

Tanja Szewczenko: „Ich laufe lieber fürs Publikum“

Die Düsseldorferin Tanja Szewczenko ist der Star der Eisshow „Holiday on Ice". Am 23. Januar findet die Veranstaltung statt.

Düsseldorf. Frau Szewczenko, Sie haben fünf Jahre lang ein Pause vom Eiskunstlauf gemacht, bevor Sie dann für die RTL-Serie "Alles was zählt" aufs Eis zurückgekehrt sind. Wie schwer war das Comeback?

Szewczenko: Gewisse Dinge verlernt man nie. Das ist wie beim Fahrradfahren. So haben die Doppelsprünge auf Anhieb wieder geklappt, während ich für die Dreifachsprünge hart trainieren musste. Heute springe ich alles wieder bis zum Dreifach-Lutz.

Sie spielen in der Serie eine Eiskunstläuferin, die sich für ihre Karriere nach oben kämpft. Wie nahe ist die Handlung im Fernsehen am realen Sportleralltag?

Wie haben Ihre ehemaligen Kollegen und Trainer reagiert?

Szewczenko: Die Reaktionen waren sehr positiv. Alle finden es großartig, dass so das Eiskunstlaufen wieder mehr im Mittelpunkt steht.

Bei den Premieren von "Holiday on Ice" laufen Sie erstmals wieder vor Publikum. Ist diese Atmosphäre vergleichbar mit der bei Weltmeisterschaften?

Sie leben seit einigen Jahren in Köln. Ihre alte Heimat Düsseldorf haben Sie aber trotzdem nicht vergessen?

Was bedeutet für Sie der Auftritt in der Philipshalle?