1. NRW
  2. Düsseldorf

Tagesmutter statt Kindergarten: Das sollten Eltern wissen

Kindertagespflege : Tagesmutter statt Kindergarten: Das sollten Eltern wissen

Was befähigt Tageseltern, Kinder zu betreuen? Was passiert, wenn die Tagesmutter krank wird und was kostet der Betreuungsplatz?

Durch den Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz ab dem vollendeten ersten Lebensjahr und den hohen Bedarf an Plätzen für Kinder unter drei Jahren, hat die Kindertagespflege in Düsseldorf an Bedeutung gewonnen und deckt mit 300 Plätzen rund ein Viertel der U3-Plätze ab.

Welche Formen der Tagespflege gibt es? Die Betreuung von bis zu fünf Kindern durch eine Tagesmutter oder einen Tagesvater kann im privaten Haushalt oder in angemieteten Räumen erfolgen. Für diese Art der Betreuung ist eine Pflegeerlaubnis durch das Jugendamt erforderlich. Eine weitere Form der Betreuung ist die Großtagespflege. Dies ist ein Zusammenschluss von zwei oder drei Kindertagespflegepersonen mit der Option, bis zu neun Kinder gleichzeitig zu betreuen. In Düsseldorf muss bei einem solchen Zusammenschluss eine der Kindertagespflegepersonen eine pädagogische Fachkraft sein oder über eine Pflegeerlaubnis zur Betreuung von fünf Kindern verfügen.

Wie werden die Betreuungspersonen geschult? Tagespflegepersonen, die Kinder mehr als 15 Stunden wöchentlich gegen Entgelt betreuen, benötigen eine Pflegeerlaubnis. Diese erteilt das Jugendamt, wenn eine 160 Stunden umfassende Ausbildung zur Tagesmutter absolviert wurde, die Person gezeigt hat, dass sie persönlich für die Betreuung von Kindern geeignet ist und sie entsprechende Räume hat.

Welche Kontrollmöglichkeiten gibt es? Die Fachberatungsstellen, die Tageseltern begleiten, beraten und vermitteln, halten regelmäßig Kontakt zu den Tageseltern. Bei neuen Tageseltern werden zudem Hausbesuche gemacht.

Wie viel kostet die Betreuung durch eine Tagesmutter? Die Beiträge für die Betreuung eines Kindes in einer Kita oder bei einer Tagesmutter sind gleich und richten sich nach dem Einkommen der Eltern. Die Höhe des Essensgeldes kann variieren.

Wie sind die Betreuungszeiten? Die Betreuungszeiten legt jede Tagesmutter nach ihren Möglichkeiten fest.

Was passiert, wenn die Tagesmutter krank wird? Fällt die Tagesmutter aus, gibt es im Idealfall eine weitere Tagesmutter, die einspringt und das Kind bei sich aufnimmt. Damit das Kind keine Berührungsängste hat, halten die Betreuungspersonen regelmäßig Kontakt.

Wo können sich Eltern und angehende Tageseltern informieren?

Bei der Servicestelle iPunkt Familie der Stadt erhalten Eltern erste Informationen zum Thema Tagespflege. Eine weitergehende Beratung und Vermittlung erfolgt durch die Fachberatungsstellen der freien Träger. Einer davon ist der Verein Sozialdienst katholischer Frauen und Männer Düsseldorf. Er berät an der Metzer Straße 18/20 dienstags von 9 bis 12 Uhr und donnerstags von 15 bis 18 Uhr sowie nach Vereinbarung. Telefonische Beratung gibt es unter 0211 4696 106.