Stundenlang mit Lego spielen: Brick Box eröffnet in Düsseldorf Arcaden

Freizeit : In den Düsseldorf Arcaden können Besucher stundenlang mit Lego spielen

In einem neuen Laden in den Düsseldorf Arcaden können Besucher ab Samstag mit Lego-Steinen bauen. Die Betreiber starten mit 500 000 Steinen.

In den Düsseldorf Arcaden können Besucher ab Samstag, 1. Dezember, stundenlang mit Lego-Steinen spielen. Das Düsseldorfer Unternehmen The Brick Box eröffnet in dem Einkaufszentrum am S-Bahnhof Bilk seinen ersten Laden.

500 000 Steine stehen dort zur Verfügung. Die beiden Gründer Christian Kurtenbach und Till Wyszynski stellen fünf Pools gefüllt mit einfachen Lego-Steinen zu Verfügung – vier davon mit gleichfarbigen Steinen und ein Kasten mit gemischten Steinen. Auf die Idee kamen den beiden, als sie die „Legobaustelle“ im Deutschen Architekturmuseum (DAM) in Frankfurt besuchten. Diese findet in dem Museum jedes Jahr in den Weihnachtsferien statt. Dort können Lego-Begeisterte drauf los bauen oder an Themenwettbewerben teilnehmen.

Ähnlich ist das Konzept von The Brick Box. Besucher kaufen ein Ticket beziehungsweise ein Bändchen, das den ganzen Tag gilt. Der Raum ist mit Bauflächen und Lounge-Stühlen ausgestattet. So können die Bauer eine Pause machen oder Eltern, die ihre Kinder begleiten, gemütlich sitzen. Wer Hunger oder Durst bekommt, kann die Baufläche verlassen und später wiederkommen ohne erneut Eintritt zu bezahlen.

Der Eintritt kostet samstags sieben Euro pro Tag, montags bis freitags beträgt der Preis sechs Euro. Geöffnet ist das Lokal montags bis samstags von 10 bis 20 Uhr. The Brick Box befindet sich im Keller der Düsseldorf Arkaden gleich neben dem „Kiddieland“. Das Lokal in den Arcaden ist temporär angelegt, am 2. März 2019 soll Schluss sein.

(nb/jaw)
Mehr von Westdeutsche Zeitung