Düsseldorf: Streit um Achenbach-Bestseller beendet

Düsseldorf : Streit um Achenbach-Bestseller beendet

Düsseldorf (dpa). Der Rechtsstreit um strittige Passagen in einem Bestseller der Ehefrau des verurteilten Kunstberaters Helge Achenbach ist beigelegt. Ein Antrag auf eine einstweilige Verfügung sei bereits am 22. Dezember zurückgenommen worden, sagte eine Sprecherin des Landgericht Köln am Dienstag.

Die Anwälte der Witwe des Aldi-Erben Berthold Albrecht hatten darauf gedrängt, acht Passagen in dem Buch „Meine Wäsche kennt jetzt jeder“ streichen zu lassen.

Das Werk dreht sich um die Verhaftung des prominenten Kunstberaters, die Ermittlungen der Justiz und den Existenzkampf der Gattin Dorothee. Die Aldi-Witwe wird in dem Buch zwar namentlich nicht genannt, fühlt sich aber angegriffen. Achenbach war im März vergangenen Jahres wegen Millionenbetrugs an seinem Duzfreund Albrecht zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung