Straßenbahn entgleist und zerrissen - bis zu vier Schwerverletzte

Straßenbahn entgleist und zerrissen - bis zu vier Schwerverletzte

Düsseldorf. Ein schwerer Straßenbahnunfall hat sich am Freitagvormittag an der Ecke Werstener Straße/Universitätsstraße in Düsseldorf ereignet. Wie die Polizei mitteilte, ist um 10.55 Uhr eine Bahn aus bisher ungeklärter Ursache entgleist und dabei auseinandergerissen.

Es gibt zehn Verletzte, bis zu vier sind schwer verletzt. Insgesamt waren 29 Personen betroffen, sie konnten rund 40 Minuten nach dem Unfall aus der Bahn befreit werden.

Eine mögliche Version ist, dass die Bahn zu schnell durch eine Kurve gefahren und dadurch entgleist ist. Es könnte sich aber auch um einen technischen Defekt gehandelt haben, wodurch sich die Teile von selbst gelöst haben und anschließend miteinander kollidiert sind. Bestätigt ist noch keine der Versionen.
Entgegen erster Meldungen war keine zweite Bahn an dem Unfall beteiligt.

Bei der Rheinbahn kommt es zu Behinderungen: Die Linie 701 kann zwischen der "Christophstraße" und Benrath nicht fahren. Zwischen Benrath und "Uni-Kliniken" sind fünf Ersatzbusse im Einsatz. Die Linie 707 endet bereits "Am Steinberg". Die Linie 713 fährt von Gerresheim nur bis "Kirchplatz", wendet dort und fährt wieder zurück. Die Buslinien 731 und 735 können die Haltestelle "Südpark" nicht anfahren.

Die Straßensperren wurden inzwischen wieder aufgehoben.

Mehr von Westdeutsche Zeitung