1. NRW
  2. Düsseldorf

Städtische Unterstützung: Noch kein Geld für das Theater an der Kö

Hilfe für Privattheater : Städtische Unterstützung: Noch kein Geld für das Theater an der Kö

Der Betreiber des Kö-Theaters, René Heinersdorff, ist irritiert. Denn für die Komödie an der Steinstraße soll es schon das versprochene Geld gegeben haben.

„Mit mir hat noch niemand von der Stadt gesprochen,“ sagt René Heinersdorff. Weder Kulturdezernent, noch Vertreter des Kulturausschusses hätten sich beim Chef des Theaters an der Kö gemeldet. Es geht um die Zuschüsse, mit denen die Stadt künftig Privattheater unterstützen will. „Ich habe nichts gehört.“ Obwohl bereits 50 000 Euro an die Komödie (Steinstraße) geflossen sein sollen. Es sei das vierte Rettungspaket für die bereits vor Jahren in Finanzkrise geratene Komödie. Düsseldorfer Stadtvertreter hatten aber Ende 2018 angekündigt, dass nicht nur ein Haus, sondern wenn überhaupt, dann alle Privattheater öffentliche Gelder erhalten sollen.