Sportkegler punkten in ersten drei Duellen

Sportkegler punkten in ersten drei Duellen

Der Bundesligist fährt zwei Siege ein und nimmt auch in Iserlohn etwas mit.

Düsseldorf. Die Kugeln an der Graf-Recke-Straße rollen wieder. Für die Düsseldorfer Kegler hat die neue Saison begonnen. Die Bundesliga-Mannschaft der SG Düsseldorfer Kegler erwartete dabei zu Beginn vor heimischer Kulisse keine leichte Aufgabe. In einem spannenden Match, das lange Zeit auf Augenhöhe geführt wurde, triumphierten die Düsseldorfer vor 150 Zuschauern im Lokalderby gegen die SK Heiligenhaus mit 2:1 (5481:5409, 39:39).

Die „Heljens Red Lions“ aus Heiligenhaus zählen aufgrund zahlreicher Neuzugänge in diesem Jahr zu den Meisterschaftsfavoriten. So konnte der mehrfache Weltmeister André Laukmann mit 939 Holz die Tagesbestleistung erzielen, doch die Düsseldorfer hielten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung dagegen (Mike Reinert 931, Dirk Kremer 926, Frank Kremer 912, Valentin Olbricht 910, Thomas Fischer 902 und Stephan Stenger 900) und fuhren den verdienten Heimsieg ein.

Am zweiten Spieltag in Iserlohn zeigte dann Volker Baumeister mit 888 Holz sein ganzes Können und trug wesentlich zu einem wichtigen Punktgewinn bei. Auf der nicht einfach zu bespielenden Bahn in der neuen Heimstätte der Iserlohner taten sich die SG-Kegler ansonsten schwer und offenbarten immer wieder Fehler in ihrem Spiel. Dennoch verpasste man den Sieg am Ende nur knapp. Mit dem erzielten 1:2 (5099:5131, 34:44) konnte das Punktekonto jedoch wieder ausgeglichen werden.

In der vom 15. Spieltag vorgezogenen Partie war dann der saarländische KSC Hüttersdorf zu Besuch an der Graf-Recke-Straße und musste neidlos anerkennen, dass die Düsseldorfer Mannschaft bereits gut in Form ist. Mit einer sehr starken Leistung wurden die Gäste dabei deutlich mit 3:0 (5584:4312, 55:23) auf die Heimreise geschickt. Dirk Kremer erzielte die Tagesbestleistung von 950 Holz und auch Neuzugang Stephan Stenger (941 Holz) zeigte, dass er mittlerweile richtig in Düsseldorf angekommen ist. Am Samstag reist die SG zum KSV Riol, dem Bundesliga-Meister des Vorjahres. Nach einem weiteren Auswärtsspiel in Herford (15.9.) steht am 22. September dann das nächste Heimspiel gegen Gelsenkirchen an.

Einen durchwachsenen Start in die neue Saison erwischte die seit diesem Jahr in der Landesliga kegelnde Zweitvertretung der SG. Trotz Verstärkung aus der Bundesligamannschaft und der Tagesbestleistung von Valentin Olbricht (897 Holz) reichte es am ersten Spieltag nicht zu einem Punktgewinn in Remscheid (0:3, 4782:5159, 30:48). Einen besseren Start erwischte die dritte Mannschaft in der Oberliga mit einem 3:0 in Solingen.