Perlfisch-Wochenende Perlfisch-Wochenende: Das passiert in Düsseldorf-Pempelfort

Düsseldorf · Pempelfort Bummeln und feiern, Ateliers und kleine Läden entdecken: Das ist vom 12. bis 14. Oktober rund um die Nordstraße angesagt.

Beim Perlfisch Wochenende sind Almudena Sánchez, Daniela Perak und Christiane Nick mit dabei. Von 12. bis 14. Oktober 2018 in Pempelfort. Foto: juni

Beim Perlfisch Wochenende sind Almudena Sánchez, Daniela Perak und Christiane Nick mit dabei. Von 12. bis 14. Oktober 2018 in Pempelfort. Foto: juni

Foto: ja/Julia Nimführ

Läden, Ateliers und Bistros stehen am kommenden Wochenende in Pempelfort unter dem Motto „Perlfisch“. Rund um die Nordstraße und die angrenzenden Straßen öffnen 23 Teilnehmer an drei Tagen ihre Türen für besondere Aktionen. Am Freitag, 12. Oktober, heißt es „Nightfisch“ mit nächtlichem Shopping und Feiern von 18 Uhr bis Mitternacht. Am Samstag gibt es jede Menge Aktionen von 11 bis 18 Uhr und der Sonntag ist Künstlern gewidmet, die sich ebenfalls von 11 bis 18 Uhr über die Schulter schauen lassen.

Mehrere neue Läden sind zum ersten Mal dabei

Ihren neuen Schwerpunkt auf Kunst und Künstler setzen die Perlfische, wie sich die Teilnehmer selbst nennen, damit fort. Fotografen, Maler, Musiker öffnen nicht nur ihre Ateliers und Werkstätten oder spielen vor Ort, sie sind am Sonntag auch in mehreren Läden zu Gast. Sie zeigen ihre Werke, sprechen mit Besuchern über ihre Arbeit. Eine Auswahl, wer in welchen Geschäften zu finden ist, steht im Programm im Internet und in den Flyern, die in den Geschäften ausliegen.

Zudem gibt es neue Läden zu entdecken. Vor wenigen Wochen in der Blücherstraße 1a eingezogen, präsentiert „Barrique“ Wein, Feinkost, besondere Öle und Essig. „Brüderchen und Schwesterchen“ in der Roßstraße 57 widmet sich hingegen den Allerkleinsten: Hier gibt es Mode und Spielzeug für Babys und ihre älteren Geschwister. Das Brautmoden-Geschäft „Honeymoon“ hat an der Roßstraße 9 neue Räume bezogen und zeigt dort Kreationen großer Designer. Mimarie in der Duisburger Straße 17 gestaltet Schmuck für besondere Anlässe.

Aktion für die Früherkennung von Brustkrebs

Dieses Jahr kommt außerdem eine Spendenaktion mit Pink Ribbon Düsseldorf zustande: Für jede Spende ab 5 Euro geben die Perlfische 5 Euro Rabatt beim nächsten Einkauf. Pink Ribbon setzt sich für die Früherkennung von Brustkrebs ein und kommt mit einem Infostand ins Modegeschäft von Daniela Perak, „Roberta“, im Innenhof der Nordstraße 71.

Wichtig ist Perlfischen wie Perak, die ganze Vielfalt des Viertels zu zeigen, dabei zum ungezwungenen Entdecken der kleinen, meist inhabergeführten Läden und Werkstätten einzuladen. „Nur weil wir individuell arbeiten, alles von Hand kreieren und herstellen, muss das noch lange nicht teuer sein — wie so viele denken“, sagt die Goldschmiedin Almudena Sanchez. „Der Kunde bestimmt, wie viel sein Schmuckstück kosten darf.“

Auch Kuriositäten wie „Oro Fino“ stellen sich vor. Christiane Nicks Beruf ist das Vergolden. Sie stellt Rahmen für die Bilder her, die ihre Kunden in ihrer Wohnung gerne besonders schön präsentieren wollen — in den verschiedensten Schattierungen, Materialien und Preisklassen. „Es gibt so gut wie nichts, was nicht geht. Eine Erbse habe ich bisher ebenso vergoldet wie Teile einer Wand“, erzählt sie.

Viele trauen sich aber oft gar nicht, genau solche Läden erst einmal in Ruhe kennenzulernen, den Inhabern unverbindlich über die Schulter zu schauen, über ihre Arbeit zu reden, so die Einschätzung der Perlfische. Wochenenden wie dieses sollen das in regelmäßigen Abständen ändern. Von Filzmode und Mode für Männer, über Kuriositäten aus aller Welt, einem Friseur mit Wellnessprogramm und handgefertigten Möbeln ist alles dabei.

Auch Bistros wie Hof 80 in der Nordstraße 80 beteiligen sich, die Metzgerei Inhoven kommt mit ihrem Wurstzirkus wieder nach Pempelfort in die Blücherstraße 51 zum Kwadrat. Im Programm empfehlen die Perlfische zudem weitere „Ankerplätzchen“ für eine Stärkung zwischendurch.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort