1. NRW
  2. Düsseldorf

Zwischenstand: So sieht es auf den Sommerbaustellen in der Stadt aus

Zwischenstand : So sieht es auf den Sommerbaustellen in der Stadt aus

Wir haben die Baustellen besucht und uns umgesehen: Was schon fertig ist und was noch gemacht werden muss.

In der Ferienzeit sollen möglichst viele Bauprojekte in Düsseldorf abgearbeitet werden. Manche sind schon abgeschlossen, andere sind für den Bürger noch gar nicht sichtbar. Ein Zwischenstand:

Diese Baustellen sind fertig:

Abriss Fußgängerbrücke am Kennedydamm Die Fußgängerbrücke in Höhe der Hans-Böckler-Straße wurde am vergangenen Wochenende abgerissen. Ab Ende Oktober/Anfang November soll eine provisorische Fußgängerbrücke in Betrieb gehen. 2020 soll dann eine neue Brücke gebaut werden. Kosten für den Abriss: 170 000 Euro.

 Die Fußgängerbrücke am Kennedydamm ist abgerissen. Ein provisorischer Ersatz soll im Herbst folgen.
Die Fußgängerbrücke am Kennedydamm ist abgerissen. Ein provisorischer Ersatz soll im Herbst folgen. Foto: Joachim Hennig

Umweltspuren An der Merowingerstraße greift seit dem 17. Juli die zweite Stufe der Umweltspur. Der Sonderfahrstreifen wird in Richtung Südring verlängert, umgekehrt kann man nur noch auf einer Spur von der Münchener Straße/Südring in die Merowinger Straße Richtung Bilker Bahnhof einbiegen. Außerdem dürfen auf den beiden Umweltspuren Merowinger- und Prinz-Georg-Straße auch alle Autos mit drei oder mehr Insassen fahren. Die entsprechenden Verkehrsschilder mit dem Zeichen „3+ frei“ weisen darauf hin.

 Auf den Umweltspuren dürfen nun auch Fahrgemeinschaften mit mindestens drei Insassen fahren.
Auf den Umweltspuren dürfen nun auch Fahrgemeinschaften mit mindestens drei Insassen fahren. Foto: Joachim Hennig

Hier wird aktuell gearbeitet:

Theodor-Heuss-Brücke Seit Montag laufen Sanierungsarbeiten an der Theodor-Heuss-Brücke. Dafür müssen täglich einseitig zwischen sieben und 16 Uhr die Fuß- und Radwege gesperrt werden. Aktuell ist die Südseite betroffen. Am 23. August sollen die Arbeiten beendet sein. Kosten: 45 000 Euro.

Radfahrstreifen Klever Straße – Jülicher Straße Aktuell ist von den Markierungen für den geplanten Radfahrstreifen noch nichts zu sehen. Es werde noch an den Ampelschaltungen gearbeitet, teilte ein Sprecher der Stadt auf Nachfrage mit. Die Markierungen sollen im August angebracht werden. Kosten: 113 000 Euro.

Radverkehrsführung Südring/Fleher Straße Die Arbeiten an der Kreuzung laufen seit Mitte Juli. Es werden neue Radstreifen markiert und der Übergang in beide Richtungen separiert und ausgebessert. Kosten: 301 000 Euro.

 An der Radverkehrsführung am Südring/Fleher Straße wird gearbeitet.
An der Radverkehrsführung am Südring/Fleher Straße wird gearbeitet. Foto: Joachim Hennig

Straßen Die Gerhard-, Roßbach-, Gandersheimer-, Joseph-Brodmann-, Hector-, Insel-, Ganghofer-, Lübecker-, Kampstraße, Bingener- und Kaarster Weg erhalten einen neuen Dünnschichtbelag.

Diese Baustelle ist verschoben:

Deikerstraße Auf der Deikerstraße in Stockum soll die Fahrbahn erneuert werden.

 Die Arbeiten an der Deikerstraße sind auf Mitte August verschoben.
Die Arbeiten an der Deikerstraße sind auf Mitte August verschoben. Foto: Joachim Hennig

Zwischen Thewissenweg und Birkhahnweg soll die Straße auf 3500 Quadratmetern mit Flüsterasphalt erneuert werden. Die Arbeiten sollten ursprünglich bereits am 15. Juli beginnen, haben sich aber verzögert.

Als neuer Termin wird der 12. August genannt (bis etwa Mitte September). Die Straße wird komplett gesperrt. Umleitungen sollen ausgeschildert werden. Kosten: 165 000 Euro.

Noch ausstehend:

Anschluss Heerdter Lohweg Der Heerdter Lohweg bekommt einen direkten Anschluss an die B7. Zudem werden Radfahrer und Fußgänger auf eigenen Wegen neben der Straße geführt, das Brückenbauwerk durch einen Neubau ersetzt und 4,50 Meter hohe Lärmschutzwände errichtet. Die Arbeiten werden noch vergeben und werden zweieinhalb Jahre dauern. Kosten: 21,6 Millionen Euro

Neubrückstraße Auf der Neubrückstraße wird zwischen Mühlenstraße und Ratinger Straße die Fahrbahn instand gesetzt. Dabei werden Asphaltarbeiten ausgeführt und Natursteinpflaster eingebaut. Bauzeit: 5. bis 23. August. Kosten rund 140 000 Euro.

An Sankt Swidbert Die Straße in Kaiserswerth wird auf 125 Metern umgestaltet. Es sollen auch 13 Parkplätze angelegt werden. Bauzeit 15. August bis Mitte Oktober. Kosten: rund 350 000 Euro.

Rheinufertunnel Im Rheinufertunnel muss auf 170 Meter Länge an der Einfahrt Kavalleriestraße in Fahrtrichtung Süd die Deckschicht erneuert werden. Während der Arbeiten wird diese Tunneleinfahrt gesperrt – an einem Wochenende von Freitag bis Montag. Kosten: rund 80 000 Euro.