So könnte der Bilker Bunker bald aussehen

So könnte der Bilker Bunker bald aussehen

Das Gebäude an der Aachener Straße soll ein Kulturzentrum werden und einige Wohnungen erhalten. Wie das aussehen könnte, ist nun erstmals öffentlich zu sehen.

Düsseldorf. Die Bezirksvertretung 3 (unter anderem für Bilk zuständig) beschäftigt sich am Donnerstag mit der Zukunft des Bunkers an der Aachener Straße. In den Unterlagen für die Sitzung sind nun die Entwürfe für das Gebäude veröffentlicht worden: Sie zeigen, wie aus dem markanten Betonklotz ein Kunst- und Kulturzentrum mit Wohnungen auf dem Dach werden soll. Die mit einem großen Wandbild bemalte Fassade an der Aachener Straße soll dazu passend erhalten werden.

Außerdem soll Grün am und im Gebäude eine wichtige Rolle spielen. Dieses „Urban gardening“, wie es in der Bauvoranfrage heißt, soll in der zweiten und dritten Bunker-Etage stattfinden. Es sollen Kräuter und Gemüse im Innenraum angepflanzt und geerntet werden. Eine kleine Verkaufsfläche dafür soll es im Erdgeschoss geben.

Mehr von Westdeutsche Zeitung