1. NRW
  2. Düsseldorf

Schwindelfreiheit gefragt: Feuerwehr rettet Arbeiter aus luftiger Höhe

Schwindelfreiheit gefragt : Feuerwehr rettet Arbeiter in Düsseldorf aus luftiger Höhe

Ein Fassadenarbeiter steckte in Düsseldorf fünf Stunden in luftiger Höhe fest. Die Feuerwehr rettete den Mann schließlich per Drehleiter.

Ein 55-jähriger Fassadenarbeiter hat sich am 16. Februar mit einem ungewöhnlichen Anliegen bei der Düsseldorfer Feuerwehr gemeldet. Seit 13.30 Uhr steckte der Mann auf seiner Arbeitsbühne in 23 Metern Höhe fest und konnte wegen eines technischen Defekts nicht mehr herunterfahren, teilte die Feuerwehr mit.

Als die Einsatzkräfte mit einer Drehleiter zu dem Bürogebäude Am Seestern in Lörick kamen, war schon ein Techniker der Arbeitsbühnen-Firma vor Ort. Dieser hatte zwei Stunden lang vergeblich versucht, das Gerät wieder in Betrieb zu nehmen.

Nach rund fünf Stunden in 23 Metern Höhe rettete die Feuerwehr den Mann, der nach Angaben der Feuerwehrleute sichtlich erleichtert war. Verletzt wurde niemand.

Für die Besatzung der Drehleiter der Feuerwache Oberkassel war der Einsatz nach 30 Minuten beendet.

(red)