Schwimmende Hundewiese legt am Rheinufer in Düsseldorf an

Freizeit : Schwimmende Hundewiese legt am Rheinufer an

Der Ponton wird mit Rollrasen ausgelegt und soll in der Nähe der Theodor-Heuss-Brücke festmachen. Das Datum für die Aktion steht bereits fest.

Was ein wenig wie ein sehr verspäteter Aprilscherz wirkt, wird schon bald ganz real am Rheinufer in Düsseldorf anlegen: eine schwimmende Hundewiese. Der Internethändler für Heimtierbedarf „zooplus“ steckt hinter der Aktion, mit der er sein 20-jähriges Bestehen feiern will.

107 mal 10 Meter groß ist der Ponton, der mit Rollrasen ausgelegt wird. „Neben zahlreichem Hundespielzeug, kostenlosen Futterproben und einem Agility-Parcours warten Experten-Workshops und Hundetrainer auf die Besucher“, kündigt der Veranstalter an. „Auch Hunde wollen den Sommer draußen an der frischen Luft verbringen. Doch vor allem in den deutschen Innenstädten sind ihre Besitzer eingeschränkt, wenn es um die Wahl der Grünfläche geht", sagt Florian Welz, Vorstand der zooplus AG. „Neben Einkaufszentren, Büros und Mehrfamilienhäusern bleibt meist kein Platz für Auslauf.“ Vor allem weil für die 22 000 Hunde in Düsseldorf auch generell zu wenig Auslaufflächen zur Verfügung stünden.

Das soll nun zumindest für kurze Zeit mit der schwimmenden Pop-up-Hundewiese ein wenig anders werden. Das Datum steht bereits fest. Vom 7. bis zum 9. Juni wird sie an Steiger 3 in der Nähe der Theodor-Heuss-Brücke unterhalb des Rheinparks am Ufer liegen. Der Besuch ist kostenlos.

Mehr von Westdeutsche Zeitung