1. NRW
  2. Düsseldorf

Schützenfeste in den Stadtteilen: Michael Wendler kommt nach Heerdt

Schützenfeste in den Stadtteilen: Michael Wendler kommt nach Heerdt

Am Wochenende wird hier gefeiert: an der Pariser Straße, an der Lohauser Dorfstraße und an der Fleher Straße.

Düsseldorf. Die Heerdter Schützen blicken auf 445 Jahre Tradition zurück. Und da die Schützenchefs Andreas Bahners und Lothar Gläser für außergewöhnliche Ideen bekannt sind, gehen sie davon aus, dass man ihnen beim Heerdter Abend am Samstag ab 20 Uhr das Festzelt an der Pariser Straße stürmen wird. Sie engagierten nämlich Michael Wendler, der beim Dschungel-Camp wiederholt für Wirbel sorgte.

Foto: (c) Wendler, courtesy Sebastianus Schützenverein Heerdt

Wendlers Auftritt, 21.30 Uhr, bei freiem Eintritt löst Wirbel aus, so dass gleich sechs Sicherheitsleute engagiert werden, die am Eingang, an der Bühne und bei den Notausgängen stehen. Anhänger reisen sogar im Fan-Bus an. Sie lieben seine Lieder, die er selbst schreibt und seinem Produzenten Hermann Niesig vorsingt, der sie im Tonstudio in den Wendler-Sound umsetzt.

Das Schützenfest startet am Freitag mit dem Senioren-Nachmittag für alle Bürger über 70 Jahre, dem Festzug um 17.30 Uhr und dem Zapfenstreich um 18 Uhr auf der Schiessstraße. Der ökumenische Mundart-Wortgottesdienst ist anschließend in St. Benediktus. Um 20 Uhr beginnt im Festzelt Pariser Straße die Oldieshow der „Sneakers“. Dann rockt Heerdt bis in den nächsten Morgen hinein.

Am Samstag haben die Heerdter ein Herz für Kinder. Ab 14.30 Uhr treten auf dem Festplatz Ballonkünstler und Zauberer auf. Kinder können sich schminken lassen, oder sie erhalten Freifahrten auf dem Kinderkarussell. Der Königsschuss fällt gegen 18.30 Uhr. Eine Stunde später werden die Königspaare proklamiert.

Am Sonntag hat die Parade um 16 Uhr auf der Rheinallee gleich fünf Bataillone, feiern doch die Alten Freunde und die Gesellschaft Hubertus ihre Jubiläen jeweils mit eigenem Bataillon. Abends ist Krönungsball. Am Montag beenden die Swinging Funfares das Fest.

Die Lohauser Schützen sind stolz auf ihren großen Schützenplatz an der Lohauser Dorfstraße. Dort steht ihnen ein Stiftungsgelände zur Verfügung, das sich zu je einem Drittel die Bruderschaft mit der katholischen Kirche und der Familie Dickmann teilen. In diesem Jahr feiert das Regiment sein 170-jähriges Bestehen.

Das Fest startet Samstag mit einem Kinderschützenfest. Der Nachwuchs aus den Kitas und der Lohauser Dorfschule trifft sich um 14 Uhr an der Kirche St. Maria Himmelfahrt und zieht zur Kirmes.

Nach dem Festgottesdienst um 17 Uhr in der Pfarrkirche geht es zur Serenade an die Lohauser Dorfstraße, Im kühlen Grund. Anschließend gibt es im Festzelt eine Schlagerparade mit der Band Roland Brüggen und gegen 22.30 Uhr ein Feuerwerk. Die Parade am Sonntag, 15 Uhr, findet gleichfalls vor der Terrasse des Landgasthauses Im kühlen Grund statt. Dann gibt es einen Rollentausch, denn Schützenchef Peter Keulertz ist der diesjährige Regimentskönig, an dem die Honoratioren vorbeiziehen. Ab 19 Uhr ist Tanz im Festzelt.

Der Königsschuss fällt Montag gegen 18 Uhr. Ab 20 Uhr ist Schlagerparade im Festzelt. Am Dienstag ist ab 19.30 Uhr Krönungsball mit einer Schau der Fahnenschwenker. Der Große Zapfenstreich folgt gegen 23 Uhr. Eine Schlagerparty ab Mitternacht mit DJ Thorsten beendet das Fest in Lohausen.