Schützen feiern mit Fackelzügen und Feuerwerk

Schützen feiern mit Fackelzügen und Feuerwerk

Bruderschaft im Norden fehlt Geld für Schießstandsanierung.

Volmerswerth: Die Straßen sind geschmückt und am Samstag um 15 Uhr, wenn die Böllerschüsse zu hören sind, weiß jeder in Volmerswerth, was ansteht: Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Düsseldorf-Volmerswerth mit ihren rund 210 Mitgliedern eröffnet ihr viertägiges Schützenfest. Um 20 Uhr startet dann der Fackelzug vom Schützenplatz an der Volmerswerther Straße aus durch festlich beleuchtete Straßen. Es folgt der Ballauftakt im Festzelt mit der Band Schröder.

Foto: Schützen Angermund

Sonntag treten die Schützen um 14.30 Uhr an der Abteihofstraße an, ab 15 Uhr beginnt der Festzug durch die Gemeinde. Am Montag , wenn um 18.30 Uhr wieder Böllerschüsse zu hören sind, steht fest, wer Sebastian Pohl als König folgt. Die Krönung des neuen Königspaares folgt Dienstag.

Foto: Schützen Angermund

Angermund: Die 450 Mitglieder der Bruderschaft Angermund sind froh, dass ihr Hochschießstand auf dem Schützenplatz saniert und für das Fest ab Samstag einsatzbereit ist. Wie es mit der Sanierung des von Polizei und Stadt gesperrten Luftgewehr- und Kleinkaliberstandes im Schützenhaus aber weitergeht, ist noch unklar. Der Verein kann die Kosten von 60 000 Euro alleine nicht stemmen, sammelt Spenden und hat bei der Stadt einen Zuschuss beantragt.

Nichtsdestotrotz wird ab Samstag gefeiert, mit dem Fackelzug, den die Angermunder mit einem Straßenfeuerwerk begleiten. Der historische Festumzug auf der Graf-Engelbert-Straße beginnt Sonntag um 16 Uhr. Und das Königspaar Stephan Schmitz und Doris Kraft ist gespannt, wer Montag Nachfolger wird. A.V.