Schlägerei in der Altstadt: Bewährung für Angreifer

Prozess : Schlägerei in der Altstadt: Bewährung für Angreifer

20-Jähriger hatte einen Koch geschlagen, der seitdem unter den Folgen leidet. Drei Jahre auf Bewährung.

Eigentlich ist Nils (20, Name geändert) ein friedlicher und ruhiger Geselle. Doch manchmal flippt er auch aus.

So trat er bei einem Altstadtbesuch einen 37-Jährigen Koch so, dass der auf das Kopfsteinpflaster prallte und sich den Schädel brach. Gestern saß Nils deshalb auf der Anklagebank.

Er behauptet, das spätere Opfer hätte den Streit angefangen und ihn gewürgt. Sein Bruder sei zur Hilfe gekommen und dabei ebenfalls angegriffen worden.

Das Opfer hat
schwerverletzt überlebt

Deshalb habe Nils um sich getreten. Sein Opfer überlebte schwer verletzt. Heute hat er eine Metallplatte unter der Kopfhaut.

Sein Geschmackssinn ist seit der Attacke gestört und das rechte Ohr hört nicht mehr so gut.

Schädliche Neigungen wollte die Richterin bei Nils allerdings nicht feststellen und gab ihm deshalb drei Jahre Zeit sich zu bewähren.

Mehr von Westdeutsche Zeitung