1. NRW
  2. Düsseldorf

Schild vom Luxus-BMW geklaut: 900 Euro Strafe

Schild vom Luxus-BMW geklaut: 900 Euro Strafe

19-Jähriger wollte seinen eigenen Wagen „veredeln“.

Mit einem weißen 1er-BMW war ein 19-Jähriger unterwegs, allerdings mit einem kleineren Modell. Den Wagen wollte der junge Mann „veredeln“. Zusammen mit zwei Freunden suchte er sich die Luxus-Ausgabe, den BMW M135i aus, der 326 PS auf die Straße bringt und 55 000 Euro kostet. Zusammen mit zwei Freunden montierte der 19-Jährige nachts das Typenschild des Wagens ab, der in Unterrath abgestellt war. Dabei richtete er einen erheblichen Schaden an. Gestern sollte der Heranwachsende sich wegen Diebstahls vor dem Amtsgericht verantworten.

Besonders schlau hatte sich der Angeklagte dabei nicht angestellt. Er war beobachtet worden, als er mehrfach die Straße auf und ab fuhr und den Luxus-BMW beobachtete. Ein Zeuge hatte sich sogar das Autokennzeichen des 19-Jährigen aufgeschrieben — das bestand aus den Initialen seines Namens und dem Geburtsdatum. Mit einem Schraubenzieher hatte er das Typenschild vom Kofferraum gekratzt. Dabei war ein Schaden von 1200 Euro entstanden, der bis heute nicht ersetzt worden ist.

Gestern erschien der Beschuldigte nicht zur Verhandlung. Darum wurde er in Abwesenheit per Strafbefehl zu einer Geldstrafe von 900 Euro verurteilt.