Samuel Koch: Keine neue OP geplant

Samuel Koch: Keine neue OP geplant

Düsseldorf (dpa). Der verunglückte „Wetten, dass..?“-KandidatSamuel Koch soll zunächst nicht noch einmal operiert werden. Einweiterer Eingriff sei nach den zwei bisherigen OPs definitiv nichtvorgesehen, berichtete eine Sprecherin der Düsseldorfer Uniklinik amDonnerstag.Der Zustand des 23-Jährigen sei unverändert.

Samuel Koch drohen dauerhafte Lähmungen, nachdem er bei einer Wette in der ZDF-Show am Samstagabend schwer gestürzt war. Auf Sprungstelzen hatte er nacheinander fünf ihm entgegenkommende Autos überspringen wollen.

Er zog sich schwere Verletzungen an Halswirbelsäule und Rückenmark zu und erwachte mit Lähmungen an Armen und Beinen aus dem künstlichen Koma. Inwieweit die Lähmungen zurückgehen, wollten die Ärzte bisher nicht endgültig beurteilen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung