1. NRW
  2. Düsseldorf

S8 und S 11halten nicht zwischen Düsseldorf und Neuss

S-Bahnverkehr : Ausfälle im Bahnverkehr: S-Bahnhof Bilk bekommt neuen Aufzug

Seit Jahren warten Düsseldorfer und Pendler auf einen barrierefreien Zugang zu den Gleisen. Jetzt stehen endlich die Termine fest und auch, dass der S-Bahnverkehr in dieser Zeit nur eingeschränkt geführt werden kann.

Seit genau zwei Jahren fährt im Bilker S-Bahnhof kein Aufzug mehr zu den Gleisen hoch und auch nicht runter in den Bahnhof. Zahlreiche Bürger haben sich seitdem darüber beschwert. Bei Bezirksbürgermeister Marko Siegesmund ebenso wie auch bei uns in der Redaktion. Ältere Düsseldorfer baten um Hilfe: Sie schaffen es nicht mehr, die steilen Treppen hochzusteigen. Die Deutsche Bahn vertröste immer wieder. Die Arbeiten können nur gemacht werden, wenn dafür Sperrpausen genehmigt würden. Jetzt liegt die Genehmigung für die Zeiten vor, in denen der S-Bahnverkehr nur eingeschränkt geführt werden kann _ weil der Aufzug endlich eingebaut wird. Dass er dann auch zügig in Betrieb genommen werden kann, steht dagegen auf einem anderen Blatt...

Doch der Reihe nach: Der S-Bahnhof Bilk ist mit mehr als 10 500 Fahrgästen pro Tag der zweitwichtigste Bahnhof Düsseldorfs. Deshalb nennt es Bezirksbürgermeister Marko Siegesmund auch „eine Katastrophe“, dass ausgerechnet dort der Aufzug so lange ausfiel. Der SPD-Politiker sagt: „Die Bahn hat Rollstuhlfahrer ausgegrenzt ebenso ältere Fahrgäste und Eltern mit Kinderwagen.“

Doch nicht nur der fehlende barrierefreie Zugang war ein ständiges Ärgernis in den vergangen zwei Jahren. Auch die mangelnde Sauberkeit des Bahnhofseingangs an der Friedrichstraße war immer wieder ein Thema. Der Boden verdreckt und verklebt. Vor wenigen Tagen noch mussten die Bahnkunden vor dem Treppenaufgang einer riesigen Pfütze ausweichen, obwohl es ewig nicht geregnet hat. Der gesamte Bereich ist total finster.

Nun also soll die Situation so langsam besser werden. Ein Bahnsprecher bestätigt auf WZ-Anfrage, dass der alte Schrägaufzug ausgebaut sei und ein neuer normaler Aufzug in diesem Quartal eingebaut werde. Ganz konkret soll dies ab 27. Oktober losgehen. Denn ab dem Samstag, 0.30 Uhr, bis zum 3. November, 23 Uhr, wird der S-Bahnverkehr der Linien S8 und S11 eingeschränkt.

Inbetriebnahme ist aber erst im Frühjahr geplant

Doch mit dem Einbau ist es nicht getan. In Betrieb genommen werden soll der Aufzug dann allerdings erst im zweiten Quartal 2019. Auf einen genauen Zeitpunkt will sich die Bahn nicht festlegen, spricht immer nur im Zeitraum von Quartalen.

Warum es noch so lange bis zur Barrierefreiheit am S-Bahnhof Bilk dauert? Nach dem Einbau des Aufzuges müssten laut Bahnsprecher noch diverse Abnahmen, Überwachungen und Freigaben erfolgen, das dauere eben länger. Bezirksbürgermeister Siegesmund hofft nun, „dass die Deutsche Bahn diese neuen Termine wirklich einhalten wird.“

Zum Thema Sauberkeit erklärt der Bahnsprecher, dass der Bilker S-Bahnhof täglich gereinigt werde. Die Bildung der Pfütze sei unerklärlich, undichte Stellen seien bislang nicht bekannt. Beschwerden bekomme die Bahn insbesondere wegen der vielen Graffitis. Hätten diese rassistische Inhalte, würden sie, laut Bahnsprecher, auch sofort entfernt.