Ryanair verlässt den Düsseldorfer Flughafen

Flugverkehr: Ryanair verlässt den Düsseldorfer Flughafen

Am 31. März verlässt die Fluggesellschaft nach nur einem Jahr wieder die Landeshauptstadt. Die Routen werden von Laudamotion übernommen. Eine Entwicklung, die der Flughafen durchaus positiv kommentiert

Am Ende wird es zumindest vorerst nur ein kurzer Zwischenstopp von Ryanair am Düsseldorfer Flughafen gewesen sein. Denn am 31. März wird die Fluggesellschaft nach nur einem Jahr die Landeshauptstadt wieder verlassen, wie die Airline auf Anfrage unserer Zeitung bestätigte. Die Entscheidung beruhe auf einer wirtschaftlichen Überprüfung, sagte Robin Kiely, Head of Communications von Ryanair.

Hintergrund: Ryanair hält mittlerweile 75 Prozent an Laudamotion und beide Airlines sollen sich auf unterschiedliche Standorte konzentrieren. Während Ryanair in Berlin-Tegel eine Basis errichtet und die Slots von Laudamotion übernimmt, ist es in Düsseldorf umgekehrt. Laut Kiely gehen die Routen nach Alicante und Malaga an Laudamotion über. Mit sieben Flugzeugen wird das Unternehmen dann in Düsseldorf präsent sein, wovon es sich sicher auch eine stärkere Position und verlässlichere Planung erhofft.

Der Flughafen kommentiert die Entwicklung sehr wohlwollend. Sprecher Thomas Kötter hoffe zudem darauf, dass Laudamotion am Standort weiter wachse. Vor allem bei den Städteverbindungen sei „noch viel Potenzial zu heben“, was möglichst ab Sommer 2019 umgesetzt werden solle. Schwerpunkt sind bislang touristische Ziele, etwa Mallorca mit sechs Flügen täglich im Sommer.

Mehr von Westdeutsche Zeitung