1. NRW
  2. Düsseldorf

Romanistin schreibt beste Dissertation

Romanistin schreibt beste Dissertation

Bei der Examensfeier am Montag für das Wintersemester wurden sechs Preise verliehen. Eva Gentes wird der „Preis für die Beste Dissertation in der Philosophischen Fakultät 2017“ ausgezeichnet.

Düsseldorf. 1183 Absolventen der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) haben im vergangenen Semester ihr Bachelor-, Master- und Promotionsstudium abgeschlossen. Bei der gestrigen Examensfeier für das Wintersemester wurden sechs Preise verliehen, unter anderem der „Preis für die Beste Dissertation in der Philosophischen Fakultät 2017“ an die Romanistin und Literaturübersetzerin Eva Gentes.

Die Romanistin beschäftigt sich darin mit dem kaum beachteten und wissenschaftlich wenig bearbeiteten Phänomen der literarischen Selbstübersetzung. Am Beispiel der romanischsprachigen Gegenwartsliteratur untersucht Gentes die Arbeit von über 330 mehrsprachigen Autoren.

Studiendekan Helmut Brall-Tuchel beglückwünschte die Absolventen: „Etwas abgeschlossen zu haben, gibt immer ein gutes Gefühl. Jeder Absolvent und jeder Abschluss an unserer Fakultät bedeutet einen Gewinn für beide Seiten.“ Insgesamt wurden in der Philosophischen 783 Bachelor- und 378 Masterabschlüsse erreicht, zudem haben 22 Doktoranden ihre Promotion erfolgreich abgeschlossen.