1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Risse im Boden: 21 Stadtbahnen bleiben stehen

Düsseldorf : Risse im Boden: 21 Stadtbahnen bleiben stehen

Auch U78 zur boot ist betroffen, Rheinbahn setzt auf Busse.

Düsseldorf. Die Rheinbahn hat 21 Stadtbahnwagen aus dem Verkehr gezogen, nachdem Risse an Schweißnähten am Boden einer Bahn entdeckt worden sind. Es handelt sich um die roten Stadtbahnen des Typs B80 aus Aluminium (Baujahr 1985 bis 93), von denen die Rheinbahn 90 Wagen besitzt.

Nachdem der Riss aufgefallen war, haben Techniker alle Wagen dieses Typs B80 untersucht und die defekte Schweißverbindung an 21 Fahrzeugen zu Tage gefördert. Sie sollen mit Hilfe externer Experten möglichst schnell repariert werden. Die übrigen 69 Bahnen wiesen laut Rheinbahn keine Auffälligkeiten auf, würden aber weiterhin überwacht.

Wegen des Defektes setzt die Rheinbahn von Montag bis kommenden Freitag auf den betroffenen Linien möglichst Zwei-Wagen-Züge ein, wobei Ausfälle einzukalkulieren seien. Zu Engpässen dürfte das insbesondere bei der U78 führen, da heute die besucherstarke Boot-Messe in Stockum beginnt, bei der die Linie normalerweise mit drei Wagen unterwegs ist. Deshalb fahren zwischen 9 und 20 zusätzliche Busse zwischen Innenstadt und Messegelände. Sie starten an der Heinrich-Heine-Allee in Höhe des Opernhauses (Bussteig 8). Außerdem kann natürlich wie immer die Linie U79 genutzt werden (Ausstieg Messe Ost / Stockumer Kirchstraße). Zurück in die Stadt fahren die Busse von der Straße neben der Bahnhaltestelle Arena / Messe Nord ab.