P-R-Plätze Ringlinie: U78 bindet P+R-Parkplatz an der Messe an

Düsseldorf · Der Parkplatz im Norden soll Berufspendlern die Möglichkeit bieten, direkt von dort mit der U-Bahn in die Stadt zu gelangen.

 Park & Ride

Park & Ride

Foto: dpa/Jens Wolf

Es kursierten die aufwendigsten Versionen, jetzt hat die Stadt eine ganz simple Lösung für die Anbindung eines neuen Park+Ride-Platzes an Messe und Arena gefunden. Die Stadtbahnlinie U78 soll ab dem Fahrplanwechsel Mitte August ständig bis zur Endhaltestelle „Sportpark Nord/Europaplatz“ fahren. Derzeit endet nur jede dritte Fahrt dort, die meisten Züge der U78 machen bereits an der Endstation Arena/Messe-Nord kehrt.

Nach Prüfung der Varianten bringt Verkehrsdezernetin Zuschke diese Lösung in den Fachausschuss am 27. Mai ein. Mit ihr ist die fußläufige Anbindung des Messeparkplatzes P2, der als P+R-Platz im Norden für Berufspendler dienen soll, gegeben. Da diese Lösung ohne Busshuttle auskommt, ist sie relativ preiswert. Die Stadt muss der Rheinbahn lediglich die zusätzliche Fahrleistung von jährlich 14 000 Stadtbahn-Kilometern erstatten.

Die U78 wird damit zur Rundlinie, alle Fahrten beginnen und enden am Hauptbahnhof, es gibt keine Pause und keine Standzeit mehr an der Arena. Nur bei Fortuna-Spielen oder anderen Großveranstaltungen enden die meisten Bahnen wie bisher bereits im Arena-Bahnhof. A.S.