Rheinbahn-Tickets gefälscht: Polizei fasst Betrüger

Polizei: Rheinbahn-Tickets gefälscht: Polizei fasst Betrüger

Bei einer fingierten Übergabe von gefälschten Rheinbahn-Tickets wurde ein 31-Jähriger festgenommen. Seine Fälscherwerkstatt war in Neuss.

Gefälschte Rheinbahn-Tickets werden seit etwa einem Jahr im Internet angeboten. Zusammen mit der Polizei konnten jetzt zwei mutmaßliche Täter ermittelt werden. Der Rheinbahn-Revision war ein Monatsticket aufgefallen, das auf den ersten Blick als Fälschung zu erkennen war. Auch auf anderen Plattformen wurden ähnliche Angebote entdeckt. Zusammen mit der Polizei wurde ein fingierter Kauf an einer Tankstelle organisiert. Dabei wurde ein 31-Jähriger festgenommen. In dessen Wohnung fand die Polizei aber nur wenige weitere falsche Tickets .

Die Spur für zu einem 33 Jahre alten Neusser, in dessen Wohnung umfangreiches Equipment für eine Fälscherwerkstatt  sichergestellt wurde. Der Mann selbst war nicht vor Ort. Der 33-Jährige ist aber schon mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten. Die Rheinbahn rät dringend, Tickets nur aus den offiziellen Quellen zu kaufen. Sonst droht auch eine Anzeige wegen Urkundenfälschung. 

Mehr von Westdeutsche Zeitung