Nahverkehr Rheinbahn-Vorstände im Interview: „Machtgier und eine perfide Lust am Skandal“

Interview | Düsseldorf · Die beiden Rheinbahn-Vorstände über Kritik aus den eigenen Reihen – und milliardenschwere Kosten für die Verkehrswende.

Die Rheinbahn-Vorstände Annette Grabbe und Michael Richarz: „Es braucht einen Doppel-Wumms für die Verkehrswende.“

Die Rheinbahn-Vorstände Annette Grabbe und Michael Richarz: „Es braucht einen Doppel-Wumms für die Verkehrswende.“

Foto: Georg Salzburg (salz)

Alexander Esch führte das Gespräch