1. NRW
  2. Düsseldorf

Rheinbahn entgleist in Düsseldorf-Oberkassel

Mehrere Störungen in NRW : U 76 entgleist: Falsch gelegte Weiche Schuld?

In Düsseldorf meldet die Rheinbahn am Dienstagmorgen Störungen auf mehreren Linien: Am Belsenplatz ist eine Bahn entgleist. Die Störung dauerte mehrere Stunden.

Am frühen Dienstagmorgen gegen
4.40 Uhr entgleiste eine Stadtbahn der Linie U 76 am Belsenplatz in Oberkassel. Nach ersten Erkenntnissen der Rheinbahn war eine Weiche nicht richtig gelegt. Ein Sprecher des Unternehmens dementierte, dass das derzeitige Wetter mit Schnee und Eis die Ursache des Vorfalls gewesen sein könnte: „Uns liegen bisher keine Erkenntnisse darüber vor, dass die niedrigen Temperaturen hier maßgeblich gewesen sein könnten.“

Bei dem Zwischenfall am Morgen seien nach Auskunft des Sprechers keine Personen zu Schaden gekommen. Der Fahrbetrieb liefe in diesen winterlichen Tagen im gesamten Netz „sehr zufriedenstellend und stabil“. „Weitere Störungen ähnlicher Art sind nicht vorgekommen, können aber leider zu jeder Jahreszeit vorkommen. Selbstverständlich werden wir die Ursachenforschung in den kommenden Tagen weiter vorantreiben“, sagte der Sprecher. Auf die Fragen, wann womöglich der Schienenverkehr aus Sicherheitsgründen eingestellt werden muss, welche besonderen Vorkehrungen bei Eis und Schnee getroffen werden und welche Probleme die Kälte der Technik der Rheinbahn bereitet, wollte er nicht eingehen.

Nach der Entgleisung am Belsenplatz meldete das Verkehrsunternehmen aber Ausfälle auf mehreren Linien. Betroffen waren demnach die U 74, U 75, U 76 und U 77. „Unsere Priorität ist es zunächst, die Bahn wieder ins Gleis zu setzen“, sagte eine Sprecherin am Morgen. Gegen 9.30 Uhr war die Strecke auch wieder frei, es kam aber zu Verspätungen. „Es dauert eine Zeit, bis die Bahnen alle wieder im Takt sind“, erklärte die Sprecherin. Ob es wegen des Entgleisens der Bahn zu Schäden an den Gleisen gekommen sei, müsse jetzt im Anschluss geprüft werden, sagte die Sprecherin: „Größere Schäden können es jedoch nicht sein, sonst hätten die Kollegen die Strecke nicht wieder freigegeben.“

Während der Störung war der Schienenverkehr im Bereich des Belsenplatzes komplett eingestellt worden, stadteinwärts und in Richtung Neuss und Krefeld. Aus Richtung Innenstadt fuhren die Bahnen bis zur Station Heinrich-Heine-Allee, aus Neuss bis zum Nikolaus-Knopp-Platz, aus Krefeld bis Prinzenallee. „Von dort wurde der Belsenplatz mit Taxis und Bussen angefahren“, berichtete die Sprecherin. Ansonsten lief der Verkehr der Rheinbahn am Dienstagmorgen weitgehend störungsfrei. „Lediglich zwei Weichen haben uns Problem gemacht“, sagte die Sprecherin. Zum einen an der Werstener Dorfstraße, dort konnte die U 79 nicht nach rechts zur Uni abbiegen, und an der Uhlandstraße, an der die Linie 708 kurzzeitig betroffen war.

(csr/gaa/top)