Rheinbahn: Die neuen Zeiten, Wege und Linien

Rheinbahn: Die neuen Zeiten, Wege und Linien

Ab Sonntag gilt der neue Fahrplan. Kunden müssen sich auf Veränderungen einstellen. Hier ein Überblick.

Mit dem Fahrplanwechsel am Sonntag, 7. Januar, ändert die Rheinbahn ihr Angebot im gesamten Netz. Neben den Streckenverlängerungen der Stadtbahnlinie U 71 bis zur Haltestelle „Rath S“ und der Straßenbahnlinie 701 bis zur Haltestelle „Dome, Am Hülserhof“ (die WZ berichtete) tut sich auch bei anderen Linien etwas.

Wegen geringer Nachfrage entfallen für die Linie U 74 in der Nacht von Freitag auf Samstag die Fahrten von der Haltestelle Heinrich-Heine-Allee bis zum Hauptbahnhof um 22.04, Uhr, 22.36 Uhr, 23.14 Uhr, 0.06 Uhr und 0.29 Uhr. In der Gegenrichtung von der Haltestelle „Düsseldorf Hauptbahnhof“ bis zur Heinrich- Heine-Allee werden die Fahrten um 21.48 Uhr, 22.18 Uhr, 22.49 Uhr, 23.34 Uhr, 0.15 Uhr und 0.44 Uhr gestrichen.

Mit der neuen Schnellbuslinie SB 52 möchte die Rheinbahn die Anbindung von Meerbusch-Osterath an den Düsseldorfer Norden verbessern. Die Busse fahren von montags bis freitags von 6 bis 9 Uhr und von 15 bis 19 Uhr alle 20 Minuten, zwischen 9 und 15 Uhr alle 30 Minuten. Samstags fahren die Busse zwischen 10 und 17 Uhr alle 60 Minuten.

Für die Linien 721, 722, 734, 736, 756, 757, 758, 760 und 776 ändert die Rheinbahn die Fahrzeiten. So sollen pünktlichere Verbindungen mit besseren Anschlüssen geboten werden, heißt es.

Auf der Linie 734 entfällt die Haltestelle „Lierenfeld Betriebshof Süd“. Busse der Linie 736 halten künftig auch an der „Fichtenstraße“ in beiden Richtungen.

Von der Haltestelle „Dome/Am Hülserhof“ aus geht es für Fahrzeuge der Linie 757 über einen neuen Weg über die Theodorstraße und die Hamborner Straße zu den neuen Haltestellen „Unterrath Friedhof“ und „Unterrath S“. Die Fahrten zur Haltestelle „Ratingen, Justizvollzugsanstalt“ entfallen, Fahrgäste können statt dessen die 701 nutzen. Montags bis freitags fahren die Busse der 757 alle 20 Minuten, samstags sowie sonn- und feiertags alle 30 Minuten.

Auf der Linie 760 fahren Busse montags bis freitags bereits ab 14.30 Uhr alle 20 Minuten. Für eine bessere Direktverbindung von Lichtenbroich nach Rath ändert sich der Linienweg der 776 zwischen den Haltestellen „Unterrath Kirche“ und „Im Schlank“. Die Busse fahren nicht wie bisher über die Haltestelle „Unterrath S“, sondern über den Lichtenbroicher Weg und halten auch an der Haltestelle „Mintarder Weg/Bezirkssportanlage“. Eine direkte Verbindung zwischen den Haltestellen „Unterrath S“ und „Rath Mitte S“ ist weiterhin über die Linie 730 gegeben. Die Linie 891 verbindet vom 1. Juni bis zum 31. August täglich das Strandbad Süd mit der Vennhauser Allee. Fahrpläne mit allen Änderungen liegen kostenlos in den Kundencentern der Rheinbahn aus. Informationen gibt es außerdem unter 01806-504030 (20 Cent pro Festnetz-Anruf).

rheinbahn.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung