Reuige Einsicht

Es war eine Flucht nach vorn, die Helge Achenbach gestern angetreten hat. Mit seinem Teilgeständnis hat der Kunstberater getan, was Voraussetzung für eine milde Strafe ist: Einsicht und Reue zeigen. Was in der Männerfreundschaft mit Berthold Abrecht unausgesprochene Duldung oder Zustimmung bei den Geschäften war, das wird sich wohl nicht aufklären lassen.

Immerhin hat der Kunstberater seinen Teil dazu beigetragen, das Verfahren abzukürzen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung