1. NRW
  2. Düsseldorf

Rauchmelder schlug an: Schlafende Mieterin gerettet

Feuerwehr : Rauchmelder schlug an: Schlafende Mieterin gerettet

Nachbar hatten die Feuerwehr alarmiert. Angebranntes Essen war die Ursache.

Ein piepsender Rauchmelder weckte am frühen Mittwochmorgen Nachbarn eines Mehrfamilienhauses in Pempelfort. In der verrauchten Wohnung fanden die Feuerwehrleute die schlafende, etwa 25 Jahre alte Mieterin und weckten die Frau. Sie wurde vom Rettungsdienst untersucht, wollte aber nicht ins Krankenhaus. Der durch angebranntes Essen entstandene Rauch konnte schnell aus der Wohnung gepustet werden

Um 5.07 Uhr traf der Notruf bei der Feuerwehr ein. Als die Einsatzkräfte an der Düsselthaler Straße eintrafen, stellten sie schnell fest, dass sich der piepsende Rauchmelder in der vierten Etage befand. Nachdem auf Klingeln und Klopfen niemand reagierte, drang die Feuerwehr über den Balkon in das Appartement ein. Dort fanden sie die schlafende junge Frau und nahmen das angebrannte Essen vom Herd. Die Mieterin wollte auf keinen Fall ins Krankenhaus gebracht werden. Nach 35 Minuten war der Einsatz beendet.

(si)