Raubüberfall frühmorgens an der Haltestelle

Polizei : Grafenberg: Räuber klaut 60-Jährigem das Butterbrot

Täter hatte den Mann mit einem Messer bedroht. Er flüchtete mit der Aktentasche.

Mit einem Messer bedrohte ein Unbekannter nach Angaben der Polizei einen 60-Jährigen, der am Donnerstagmorgen an einer Haltestelle in Grafenberg wartete. Der Räuber flüchtete mit der Aktentasche des Mannes, in der sich unter anderem das Butterbrot befand.

Um 5.27 Uhr wartete der 60-Jährige an der Haltestelle Burgmüllerstraße. Plötzlich kam ein Fremder auf ihn zu und drohte mit einem Messer. Das Opfer musste seine Aktentasche abgeben, in der sich die Frühstücksbrote, ein Regenschirm und ein Handy befanden. Dann flüchtete der Täter in Richtung Irmgardstraße. Der 60-Jährige kam mit dem Schrecken davon.

Der Gesuchte ist etwa 25 bis 30 Jahre alt, 1,80 bis 1,90 Meter groß und schlank. Er war dunkel gekleidet und trug eine dunkle Kopfbedeckung. Über die Nase hatte er sich ein dunkles Tuch mit Löchern gezogen.

(si)
Mehr von Westdeutsche Zeitung