1. NRW
  2. Düsseldorf

Rathaus macht drei Tage zu

Rathaus macht drei Tage zu

Museen und Stadtbüchereien bleiben geöffnet. Notdienste sind eingerichtet.

Düsseldorf. Die Dienststellen der Stadtverwaltung bleiben nach den Weihnachtsfeiertagen am Montag und Dienstag, 29. und 30. Dezember, sowie am Freitag, 2. Januar, geschlossen. Feuerwehr, Ordnungs- und Servicedienst, die Verkehrsüberwachung sowie Kulturinstitute, Stadtbüchereien und soziale Hilfsdienste befinden sich jedoch im Einsatz oder haben geöffnet. Am 24. Dezember (Heiligabend) und 31. Dezember (Silvester) ruht der Dienstbetrieb traditionell. Ab dem 5. Januar stehen alle Dienststellen wieder zu den üblichen Zeiten mit ihren Angeboten zur Verfügung.

„Nach den positiven Erfahrungen aus den beiden vergangenen Jahren wird die Stadtverwaltung auch 2014 die Brückentage nutzen, damit das Gros der rund 10 000 städtischen Mitarbeiter restliche Urlaubstage nehmen oder Gleitzeit- und Überstunden abbauen kann. Zudem werden Betriebskosten in den Verwaltungsstellen eingespart“, sagt Personaldezernent Andreas Meyer-Falcke.

Notdienste werden in einigen Bereichen der Stadtverwaltung eingerichtet. So ist das Amt für soziale Sicherung und Integration auch am 29. Dezember sowie am 2. Januar für Menschen in Notlagen erreichbar: für Hilfe in finanziellen Notlagen das Servicecenter Grundsicherung (9 bis 12 Uhr), Gumbertstraße 152, Telefon 89-97344; für Hilfen für Asylsuchende (9 bis 11.30 Uhr), Münsterstraße 64, Telefon 89-92536. Für die kurzfristige Unterbringung von Obdachlosen und Asylsuchenden ist der Sozialdienst, Bogenstraße 39, Telefon 89-96189, am 29. und 30. Dezember sowie am 2. Januar von 9 bis 12 Uhr erreichbar. Die Heimaufsicht ist an den drei Werktagen ausschließlich telefonisch ansprechbar unter der Rufnummer 89-93595.

Im Bereich des Jugendamtes ist ein Notdienst im Rahmen des Kinderschutzes in den Räumen des Bezirkssozialdienstes, Kasernenstraße 6, von 8 bis 17 Uhr eingerichtet. Die Dienststelle ist nicht für den Besucherverkehr geöffnet. Der Notdienst ist unter der Rufnummer 89-95450 sowie per Mail unter bsd201@duesseldorf.de erreichbar. Das Angebot im sozialpsychiatrischen Zentrum, Talstraße 74, steht am 29. und 30. Dezember von 9 bis 14 Uhr sowie am 2. Januar von 9 bis 12 Uhr ebenfalls zur Verfügung.

Für sportlich Aktive stehen das Eisstadion Brehmstraße, der Arena-Sportpark sowie die Bezirkssportanlagen am Flinger Broich und an der Wilhelm-Unger-Straße am 29. und 30. Dezember sowie am 2. Januar zur Verfügung. Die Stadtbüchereien haben am 29. und 30. Dezember sowie am 2. Januar geöffnet. Alle Öffnungszeiten hier:

www.duesseldorf.de