Rapper Olson widmet der Düsseldorfer Altstadt seinen neuen Song

Altstadt-Song : Rapper Olson widmet der Düsseldorfer Altstadt seinen neuen Song

Der gebürtige Neusser denkt darin zurück an die Zeiten, in denen er vor halb acht nie zu Hause war. Und in welchen Clubs er so Hausverbot hatte.

Der Rapper Olson erinnert sich in seinem neuen Song an seine vergangenen Zeiten in der Düsseldorfer Altstadt. Im gleichnamigen Song spricht der 32-Jährige darüber, wie er früher bis spät in die Nacht durch die Straßen gezogen ist. Dabei kam er dem Song nach weder ins Schlösser noch in die Mauer und im Sub gab es für ihn Hausverbot.

Doch das schien ihn damals, so wie heute auch, wenig zu stören, denn der Sänger zieht in seinem Musikvideo zum Song nachts durch die Straßen der Altstadt. Von der U-Bahn-Station der Heinrich-Heine-Allee bis hin zur Rheintreppe, durch die hell beleuchteten Straßen voller Bars, Clubs und Kneipen, geht Olson mit dem Rücken zur Kamera seinen Weg.

Seitdem der Song Ende August auf YouTube veröffentlicht wurde, zählt das Video etwas mehr als 9000 Aufrufe. Auf der Musikstreaming-Plattform Spotify, wo der Musiker monatlich um die 120 000 Hörer erreicht, wurde der Song bereits über 770 00 Mal abgespielt.

Olson heißt mit bürgerlichem Namen Oliver Groos und wuchs in Kaarst im Rhein-Kreis-Neuss auf. In der Vergangenheit trat er nicht nur beim Stadtfest „Kaarst Total!“ auf, sondern er stand bereits auf den Festivalbühnen bei „Rock am Ring“ und „Rock im Park“. Als Vorband durfte er außerdem schon für die Rapper Casper und Prinz Pi auftreten, die zu den Großen in der Deutschrap-Szene gehören. Bis zum Jahr 2011 war Olson vor allem unter dem Namen „Olson Rough“ bekannt. mak

www.youtube.com/user/OlsonRough

Mehr von Westdeutsche Zeitung