Ranking: Sind wir die „Bruchpiloten“ von NRW?

Ranking: Sind wir die „Bruchpiloten“ von NRW?

Laut WDR-Sender 1live sind die Düsseldorfer die viertschlechtesten Autofahrer im Land.

Düsseldorf. Sind die Düsseldorfer die viertschlechtesten Autofahrer in ganz NRW? Das berichtet der „Sektor-Report“ des Radiosenders 1live. Von „Bruchpiloten mit dem dicken D auf dem Nummernschild“ ist da die Rede. Aber: In das Ranking fließen viele Zahlen ein, die nicht zwingend Düsseldorfer verursacht haben.

Etwa die Zahlen der erhobenen Bußgelder für Verkehrsdelikte und die Unfallzahlen. Im ersten Fall landet Düsseldorf auf Platz zwei aller NRW-Städte, im zweiten Fall sogar auf dem Spitzenplatz — und das bringt die Stadt in der Rangliste der miesen Fahrer weit nach vorne.

„Aber hier fahren ja nicht nur Düsseldorfer“, gibt Polizeisprecher Jochen Schütt zu bedenken. Sprich: In einer Stadt mit Flughafen, Messen, jeder Menge Läden und zudem mehreren hunderttausend Berufspendlern jeden Tag ist nicht jeder Unfall auch einem schlechten Düsseldorfer Fahrer zuzurechnen.

Die Frage müsste dann wohl eher lauten: Ist Düsseldorf eine besonders problematische Stadt für Autofahrer — vielleicht auch besonders für die vielen von außerhalb? Das glaubt Verkehrspsychologe Kai Lenßen durchaus. Nicht nur wegen Baustellen und Berufsverkehr — auch dass man sich in Düsseldorf die Straße oftmals mit der Bahn teilt, kennen viele Fahrer aus anderen Städten und Kreisen nicht.

Aber die Vielzahl der Bußgelder kann sich Lenßen auch ganz anders erklären: „Es ist mehr kontrolliert worden bei uns, dadurch gibt es auch mehr Bußgelder.“ Die Behörden signalisierten derzeit, dass sie mehr hinsehen und Verkehrsvergehen ahnden — und das sei eigentlich eher ein gutes Zeichen.

Ebenso fies: Auch die Höhe der Tempoverstöße fließt ins Ranking. Dieser Raser dürfte da ganz hübsch an Düsseldorfs Platzierung gedreht haben: Im August 2012 fuhr auf der A46 ein BMW-Fahrer 193 statt der erlaubten 100 km/h — er kam aus Heinsberg. „Tatsächlich ist das Autofahren generell aggressiver geworden“, sagt Psychologe Lenßen.

Übrigens: Vor Düsseldorf landen Bielefeld, Wuppertal und Hagen. Krefeld liegt gleichauf, dahinter folgen Gelsenkirchen und Köln.

Mehr von Westdeutsche Zeitung