Kommentar: Radwege mit System planen

Kommentar : Radwege mit System planen

Die Radfahrer entlasten die stickige Stadt von den Auto-Abgasen. Sie sind flexibel, verursachen keine Staus. Sie müssen also gehegt und gepflegt werden. Nur sollte man sich überlegen, wo man die neuen Radwege anlegt.

Es gibt Stadtteile, wo das Radeln lebensgefährlich ist und wo es überhaupt keine Radwege gibt. Dort müsste man ansetzen, nicht auf der Oberkasseler Brücke, wo es die Radfahrer eigentlich schon immer gut haben.

Mehr von Westdeutsche Zeitung