"Radnacht" feiert Premiere

"Radnacht" feiert Premiere

Düsseldorf. Die Kampagne "sehen & gesehen werden - radfahren in düsseldorf" mit ihren Trägern Verkehrswacht Düsseldorf e.V., Stadt Düsseldorf und Polizei laden alle Bürgerinnen und Bürger ein, am Donnerstag die erste "Radnacht" zu erleben und quer durch Düsseldorf durch die Nacht zu radeln.

Die Organisatoren der "Rollnacht Düsseldorf", der offiziellen Inlineskate-Nacht, haben sich auf Wunsch der Kampagnenträger dazu entschlossen, den Fahrradfahrern in Düsseldorf eine begleitete Tour über die Hauptstraßen der Landeshauptstadt zu bieten.

Über extra für die "Radnacht" gesperrte Straßen geht es 23 Kilometer durch die Düsseldorfer Innenstadt, über die Königsallee, die Rheinbrücken und am Ende durch den Rheinufertunnel. Die Teilnahme an der "Radnacht" ist kostenlos und erfordert keine Anmeldung! Die Teilnahme ist nur mit verkehrssicheren Fahrrädern, insbesondere mit Licht, möglich. Empfohlen wird das Tragen eines Helms. Für Kinder bis zum Erreichen des 14. Lebensjahres gilt bei der Radnacht "Helmpflicht"!

Start und Ziel ist die "Reuterkaserne", 300 Meter nördlich des Burgplatzes. Abfahrt ist um 20 Uhr. Bei sehr schlechtem Wetter wird die Veranstaltung verschoben.

Mehr von Westdeutsche Zeitung