Radler fuhr in den Gegenverkehr: Schwer verletzt

Polizei : Radler fuhr in den Gegenverkehr: Schwer verletzt

49-Jähriger soll in Schlangenlinien gefahren sein. Ihm wurden Blutproben entnommen.

In Schlangenlinien soll ein Radfahrer nach Angaben der Polizei in Flingern-Süd gefahren sein. Dabei geriet der 49-Jährige auf die Gegenfahrbahn und krachte frontal gegen einen entgegenkommenden Pkw. Dabei erlitt der Mann schwere Verletzungen.

Um 18.10 Uhr war der Radler am Donnerstag auf der Erkrather Straße in Richtung Kettwiger Straße unterwegs. Zeugen berichteten, dass er mit „deutlichen Schlangenlinien“ gefahren ist. Plötzlich geriet das Rad in den Gegenverkehr und stieß frontal mit dem Mercedes eines 56-Jährigen zusammen.

Der Radfahrer wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Dort wurden ihm Blutproben entnommen, da der 49-Jährige möglicherweise angetrunken war oder Drogen genommen hatte. Lebensgefahr bestehe nicht.

(si)
Mehr von Westdeutsche Zeitung