1. NRW
  2. Düsseldorf

Prozess um Prügel unter Mädchen

Prozess um Prügel unter Mädchen

Opfer war vor Angst aus dem Fenster gesprungen.

Düsseldorf. Sabrina B. (Name geändert) weint sich an der Schulter ihrer Mutter aus. "Die Strafe ist einfach lächerlich", schimpft die 18-Jährige über das Urteil des Jugendrichters. Im September vergangenen Jahres war sie von zwei Mädchen (damals 16 Jahre als) zwei Stunden in der Wohnung ihres Freundes eingesperrt und verprügelt worden.

Sogar mit einem Stock hatten die Schülerinnen versucht, auf ihre Rivalin loszugehen. Die 18-Jährige war in Panik aus dem Fenster gesprungen. Sie stürzte aus dem zweiten Stock auf den Rasen, trug Schürfwunden und Prellungen davon. Vier Tage wurde sie in einer Klinik behandelt.

Am Mittwoh wurden die Schlägerinnen zu vier und sieben Tagen Jugendarrest verurteilt. Darüber hinaus müssen sie an einem Anti-Aggressions-Training teilnehmen. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit hatten sie die Tat gestanden und sich bei dem Opfer entschuldigt. Sabrina B. befürchtet dennoch, dass die Mädchen ihr bald wieder auflauern werden.

Schon vor dem Vorfall in der Lichtenbroicher Wohnung seien die Schülerinnen auf einer Kirmes auf sie losgegangen. Mit der zweistündigen Prügelattacke hatten sie Sabrina B. davon überzeugen wollen, die Anzeige bei der Polizei zurückzuziehen. Tatmotiv soll aber Eifersucht gewesen sein. Eine der Schlägerinnen war ein Jahr mit Sabrinas Freund zusammen gewesen.