1. NRW
  2. Düsseldorf

Prozess: Mithäftling die Hand verbrannt

Prozess: Mithäftling die Hand verbrannt

Drago D. (42, Namen geändert) und Günther C. (56) sitzen beide in Haft. Dort herrscht ein rauer Umgangston. Doch jemanden die Hand zu verbrennen, da versteht die Anstaltsleitung keinen Spaß. Deshalb stand Drago D. jetzt wegen Körperverletzung in Düsseldorf vor Gericht.

Die Häftlinge Drago und Günther arbeiteten beide in der Schlosserei einer Haftanstalt. Es kam zum Streit. Drago, der gerade ein Blech schweißte, hielt das dem Knastkumpel mit einer Zange an die linke Hand, so dass der sich verbrannte. Dann drückte Drago seinem Opfer noch den Spruch: „Als Schweißer musst Du das aushalten.“ Das alles ist allerdings Jahre her. Und weil die Verbrennungen nicht so extrem waren, ist Günther gar nicht mehr sauer. Im Gegenteil, sein Anwalt sagte: „Mein Mandant ist nicht mehr an einer Bestrafung interessiert.“

Wegen Raubes sitzt Drago D. gerade sechseinhalb Jahre ab. Über die Hälfte hat er längst schon hinter sich. Deshalb könnte er nach Serbien abgeschoben werden, um dort noch drei Jahre zu sitzen. Für das Verbrennen der Hand kassierte Drago D. acht Monate Haft. Das beschleunigt jetzt seine Abschiebung. BK