1. NRW
  2. Düsseldorf

Prinzenpaar bezieht die Hofburg im Luxus-Hotel

Prinzenpaar bezieht die Hofburg im Luxus-Hotel

Ein altes Sprichwort sagt: „Wie man sich bettet, so schläft man.“ Wenn das zutrifft, dann schläft das Prinzenpaar in der nächsten Zeit fürstlich. Denn in den kommenden Wochen wird das Hotel Intercontinental an der Königsallee die Hofburg von Prinz Carsten II.

und Venetia Yvonne. Vor dem Einzug in das Luxushotel ging es mit ordentlich Tam Tam und viel Musik über die Kö. Die Touristen blieben ungläubig stehen, machten Fotos und drehten Videos. Aber damit keine falschen Gedanken aufkommen: Beide bekommen eine eigene Suite. Etwa 150 Quadratmeter groß und mit einer riesigen Terrasse ausgestattet, von der aus man einen herrlichen Blick über die Dächer der Stadt genießen kann. Das Kostet normalerweise ab 4500 Euro pro Nacht. „Da möchte man doch eigentlich gar nicht mehr schlafen gehen“, meinte der Prinz sichtlich beeindruckt. Mächtige Leute haben schon in diesem Zimmer gewohnt. „Vor einigen Jahren war der chinesische Staatspräsident bei uns zu Gast“, sagt Hoteldirektorin Britta Kutz. Eine der beiden Suiten hat sogar eine Sauna. Doch wer bekommt die? „Das muss der Prinz entscheiden“, grinste die Chefin, die den Hotelschlüssel und die Verantwortung an den Prinzen abgegeben hat. Und der meinte: „Toll, jetzt gehört mir schon das Rathaus und das Hotel.“ Doch der Prinz freut sich noch auf etwas anderes: „An der Hotelbar den anstrengenden Tag ausklingen lassen.“