1. NRW
  2. Düsseldorf

Prinz Harry bringt die Invictus Games 2022 nach Düsseldorf

Event : Prinz Harry bringt die Invictus Games 2022 nach Düsseldorf

Im Rahmenprogramm stehen internationale Stars auf der Bühne. 500 Veteranen treten in 14 Sportarten an.

Es war angerichtet im Rathaus für die Nachricht, die alle anwesenden Journalisten längst kannten. Per Live-Schaltung wurde die Pressekonferenz mit Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer und Oberbürgermeister Thomas Geisel aus der Deutschen Botschaft in London übertragen. Tatsächlich hatte Prinz Harry schon am Abend zuvor per Instagram bekannt gegeben, dass die von ihm gegründeten Invictus Games in zwei Jahren in Düsseldorf stattfinden werden. Das Behindertensportfest für verwundete und traumatisierte Soldaten hat eine weltweite Bedeutung. Nicht nur wegen des Teilzeit-Prinzen, der 2017 bei den Invictus Games erstmals seine Ehefrau Meghan öffentlich präsentierte. Bei der Eröffnungs- und der Abschiedszeremonie treten regelmäßig Superstars wie Bruce Springsteen oder Bryan Adams auf.

„Wir haben uns relativ spät beworben, aber mit einem enthusiastischen Team um Michael Brill den Zuschlag erhalten“, freute sich Thomas Geisel sichtlich. Überzeugt habe Düsseldorf nicht nur mit seinen technischen Voraussetzungen im Arena-Sportpark. Mit der Tour de France oder den Tischtennis-Weltmeisterschaften habe man bewiesen, dass die Stadt sportlichen Großveranstaltungen gewachsen ist: „Wir werden aus den Invictus Games ein unvergessliches Event machen.“

Zuvor hatte Annegret Kramp-Karrenbauer betont,  dass die Veranstaltung mehr als ein sportlicher Wettkampf sei: „Nicht die Höchstleistungen zählen. Die Soldaten, die in ihrem Einsatz für Frieden und Freiheit verwundet wurden, haben es verdient alle Hilfe und Unterstützung zu bekommen. Das ist Inspiration für sie.“

Düsseldorf bekommt die
Veranstaltung fast umsonst

Ein Glücksfall sind die Invictus Games für Düsseldorf auch, weil die Veranstaltung fast nichts kostet. Wie Bundeswehr-Oberst Alfred Marstaller erklärte, werden die notwendigen 20 bis 30 Millionen Euro komplett vom Bund übernommen. Die Stadt muss selbst nur für die Infrastruktur zahlen: „Zum Beispiel Telefonkosten.“ Für die Aussicht, internationale Stars nach Düsseldorf zu holen, ein echtes Schnäppchen. Welche  Künstler vom 13. bis 19. Juni 2022 auf der Bühne stehen, ist noch unklar. Allerdings kümmere sich Prinz Harry selbst um das Programm, so Marstaller.

Der Prinz, der selbst in Afghanistan im Einsatz war, hatte die Invictus Games 2014 selbst gegründet. Es gilt als sicher, dass er die Veranstaltung auch nach dem Teil-Rückzug aus der königlichen Familie weiter auf dem Terminplan haben wird. Erwartet werden in Düsseldorf rund 500 Athleten aus 20 Ländern, die jeweils zwei  Begleiter mitbringen können. Bis zu 14 Sportarten sind vorgesehen, darunter Leichtathletik, ein Radrennen, Sitzvolleyball und Rollstuhl-Basketball. Die Schwimmwettkämpfe werden im Rheinbad ausgetragen. Gerechnet wird mit rund 100 000 Zuschauern, vor allem bei den Konzerten zum Auftakt und beim Abschluss.

Untergebracht werden sollen die Athleten zentral in mehreren Hotels in der Innenstadt. Es werden aber auch erstmals Gastfamilien gesucht, damit auch persönliche Kontakte geknüpft werden können. Daneben sollen 1000 freiwillige Helfer im Einsatz sein.