Düsseldorf: Polizist bei Rangelei im Düsseldorfer Hauptbahnhof gebissen

Düsseldorf : Polizist bei Rangelei im Düsseldorfer Hauptbahnhof gebissen

Düsseldorf. Zwei Jugendliche (15,17) und ein junger Mann (20) gingen laut Polizeibericht am Montagabend um 18.55 Uhr am Düsseldorfer Hauptbahnhof aufeinander los. Beim Eintreffen der Bundespolizei beteiligte sich der 15-Jährige nicht mehr am Streit.

Die anderen beiden versuchten weiterhin, aufeinander loszugehen.

Der 17-Jährige leistete Widerstand gegen die Beamten und wurde deshalb gefesselt. Der 20-Jährige versuchte, nach den Polizisten zu schlagen. Er wurde am Boden fixiert, ließ sich jedoch auch da nicht beruhigen, sondern biss einen Polizisten in den Finger.

Auf der Dienststelle beruhigten sich die Streihähne, keiner wollte gegen den anderen einen Strafantrag stellen. Gegen den 17- und den 20-Jährigen wurden jedoch Strafverfahren eingeleitet. Der gebissene Polizist wurde nur leicht verletzt, sodass er weiterhin dienstfähig war. red

Mehr von Westdeutsche Zeitung