1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Polizei verhindert Massenschlägerei zwischen Fans am Düsseldorfer Hauptbahnhof

Düsseldorf : Polizei verhindert Massenschlägerei zwischen Fans am Düsseldorfer Hauptbahnhof

Mit Schlagstöcken und Pfefferspray musste die Polizei am Samstagabend Anhänger von Fortuna Düsseldorf und des 1. FC Köln auseinanderhalten. Beide Fanlager trafen am Düsseldorfer Hauptbahnhof aufeinander.

Düsseldorf. Bei der Begleitung von circa 360 Problemfans des 1. FC Köln nach dem Auswärtsspiel in Gelsenkirchen kam es am Samstag auf einem Bahnsteig im Düsseldorfer Hauptbahnhof zu Ausschreitungen. Gegen 23:30 Uhr suchten zahlreicher Kölner die körperliche Auseinandersetzung mit circa 30 vermummten Düsseldorfer Fans, die offensichtlich gezielt auf den Zug mit den Kölner dort gewartet hatten.

Zugbegleitkräfte der Bundespolizei setzten daraufhin Schlagstock und Pfefferspray ein, um die Gruppen zu trennen. Insgesamt leitete die Bundespolizei mehrere Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung, Körperverletzung, gefährliche Körperverletzung, Widerstands und Verstößen gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz ein.

Schon im Hauptbahnhof Gelsenkirchen war es zu Auseinandersetzungen gekommen. Auch hier konnte die Polizei eine Auseinandersetzung zwischen 150 Schalke- und Köln-Fans verhindern. red