1. NRW
  2. Düsseldorf

Polizei verhindert Diebstahl von Instrument am Hauptbahnhof Düsseldorf

Düsseldorfer Hauptbahnhof : Betrunkener Dieb will teures Instrument stehlen – und scheitert

Ein Mann hat einer Reisenden am Düsseldorfer Hauptbahnhof ihr Instrument im Wert von mehr als 6000 Euro gestohlen – doch weit kam er damit nicht.

Aufmerksamen Beamten der Bundespolizei ist es zu verdanken, dass eine 30-Jährige schnell ihr vermisstes Instrument zurück erhalten hat. Um einen Tee zu kaufen, hatte die Iranerin nach Schilderung der Bundespolizei ihre Tasche mit einer Santur in der Vorhalle des Düsseldorfer Hauptbahnhofs abgestellt. Als sie weitergehen wollte, war das Gepäckstück mit dem 6300 Euro teuren Instrument auf einmal verschwunden.

Kurz darauf hatten Beamte der Bundespolizei unabhängig von der Tat einen 36-jährigen Deutschen beobachtet, der auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofs den Inhalt einer Tasche prüfte. Kurz zuvor hatten sie den Mann bereits gesehen – allerdings ohne Tasche. Die Beamten wurden misstrauisch und griffen ein. Es stellte sich heraus, dass es sich um einen Diebstahl handelte. Daraufhin kam ein Zeuge und die 30-Jährige hinzu, der das Instrument wieder übergeben wurde.

Ein Atemalkoholtest bei dem 36-Jährigen ergab einen Wert von 3,52 Promille. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Diebstahls eingeleitet.

(jaw)