1. NRW
  2. Düsseldorf

Polizei löst Kurdendemo in Düsseldorf auf

Polizei löst Kurdendemo in Düsseldorf auf

Lange Staus gab es am Donnerstag aufgrund einer Demonstration von Kurden rund um die gesperrte Kölner Straße in Düsseldorf. Die Polizei schritt wegen eines Öcalan-Plakats ein.

Düsseldorf. Die Polizei hat am Donnerstag gegen Mittag auf der Kölner Straße in Oberbilk eine nicht genehmigte Demonstration von kurdischen Jugendlichen aufgelöst. Die rund 25 Teilnehmer des "Jugendmarsches durch das Rheinland" hatten ein Tuch mit der Aufschrift "Freiheit für Öcalan" mit sich getragen. Gemeint ist der PKK-Führer Abdullah Öcalan.

Die kurdische Partei ist in Deutschland als terroristische Vereinigung eingestuft, ihre Symbole dürfen nicht öffentlich gezeigt werden. Aufgrund der Sperrung der Kölner Straße kam es zu langen Staus. ale/si