1. NRW
  2. Düsseldorf

Polizei fahndet mit Fotos nach zwei Überfällen auf Tankstelle in Düsseldorf

Fahndung : Nach Überfällen auf Tankstelle in Hassels: Polizei fahndet mit Fotos (Bilder im Text)

Die Überfälle waren im Dezember passiert. Der Unbekannte hatte beide Male einen auffälligen Jogginganzug an. Bei seinem ersten Überfall wurde er von einem resoluten 80-Jährigen vertrieben.

Nach zwei Überfällen auf die Tankstelle Am Schönenkamp in Hassels am 5. und am 20. Dezember 2019 fahndet das Raubkommissariat der Düsseldorfer Polizei jetzt mit Bildern aus der Überwachungskamera nach dem Täter in dem auffälligen Jogginganzug. Aufgrund der Personenbeschreibung gehen die Ermittler davon aus, dass es sich in beiden Fällen um denselben Täter handelt. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Beim ersten Überfall hatte der Mann die Tankstelle mit einem Messer in der Hand betreten und auf Englisch Geld gefordert. Doch der 80-jährige Mitarbeiter folgte dem nicht und schrie den Räuber an – sodass dieser ohne Beute die Flucht ergriff.

 Der Tatverdächtige in seinem Jogginganzug.
Der Tatverdächtige in seinem Jogginganzug. Foto: Polizei Düsseldorf

Beim zweiten Mal hatte der Tatverdächtige eine Schusswaffe dabei und bedrohte damit einen 29 Jahre alten Verkäufer. Der gab ihm daraufhin das Geld aus der Kasse, der Räuber flüchtete zu Fuß. Wieder soll er seinen Jogginanzug getragen haben.

Der Gesuchte ist etwa 35 bis 40 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 Meter groß und hat eine normale Statur. Nach Angaben des Geschädigten soll er eine dunkle Hautfarbe haben. Die Forderung nach Geld habe er beide Male in englischer Sprache formuliert. Er war mit einer dunklen Wintermütze und einem blauweißen Jogginganzug bekleidet. Er trug außerdem schwarze Handschuhe sowie eine schwarze Sonnenbrille.

Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 13 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211/8700.